Ausstellung 3 x junge Kunst 2017

Berufsverband Bildender Künstler Niederbayern Oberpfalz e.V.

Pressemitteilung

 

„3x junge Kunst“ – Debütanten-Ausstellung 2017

Katharina Claudia Dobner – Barbara-Sophie Höcherl – Johann Sturcz

 

Ort: Kunst- und Gewerbeverein Regensburg,

Ausstellungsdauer: 13. Juli – 6. August 2017

Öffnungszeiten: Di –So 12 – 18 Uhr

Eröffnung: 12. Juli 2017, 19 Uhr

 

Der Katalog zur Ausstellung wird mit Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, sowie der LfA Förderbank Bayern gefördert.

In Zusammenarbeit mit dem Kunst- und Gewerbeverein Regensburg und gefördert durch das Programm der Bayerischen Staatsregierung für Künstler und Publizisten 1980, des Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst und der LfA Förderbank Bayern veranstaltet der BBK Niederbayern Oberpfalz e.V. in diesem Jahr wieder die  „Debütanten“-Ausstellung „3x junge Kunst“ in den Räumen des Kunst- und Gewerbevereins.

Die diesjährigen Debütanten sind Katharina Claudia Dobner aus Regensburg, Barbara Sophie-Höcherl aus Falken stein sowie Johann Sturcz aus Amberg. Nachfolgend sind einige Informationen zu den drei jungen Künstlern, die alle auch Mitglieder im BBK Niederbayern Oberpfalz sind.

Katharina Claudia Dobner (geb. 1981 in München) hat 2005 bis 2013 an der Kunsthochschule Berlin – Weißensee studiert und ist diplomierte Bühnen- und Kostümbildnerin sowie Meisterschülerin von Prof. Peter Schubert.

Nach Assistenzen an zahlreichen Schauspielhäusern,  u.a. an der Volksbühne Berlin, dem  Berliner Ensemble und den Münchner Kammerspielen, ist sie seit 2010 als freie Bühnen- und Kostümbildnerin tätig, u.a. in München und Siegen sowie regelmäßig am Turmtheater Regensburg. Außerdem war sie Teilnehmerin an Künstlersymposien im AtelierHaus Neukirchen, Kr. Straubing Bogen und in Altenthann.

In Zusammenarbeit mit dem Künstler Carl Klein ist sie seit 2013 regelmäßig in Performances als Kunstfigur „Katharina Dobermann“ zu sehen. Ebenfalls seit 2013 ist sie Dozentin an der Akademie für Gestaltung  Regensburg im Fachbereich Bühnen- und Kostümbild.

Katharina Claudia Dobner lebt in Regensburg.

  

Barbara-Sophie Höcherl (geb. 1983 in Wörth an der Donau) lebt und arbeitet in Falkenstein. Nach der Ausbildung zur Staudenga?rtnerin im Hesperidengarten Regensburg folgte ein Jahr an der Akademie fu?r Gestaltung und anschließend ein Studium an der Westbo?hmischen Universita?t fu?r Kunst und Design in Pilsen, CZ, im Studiengang Mediale und Didaktische Illustration und Grafik mit dem Abschluß Bachelor of Arts.

Neben der freischaffenden Tätigkeit ist sie Dozentin an der Akademie fu?r Gestaltung und Mitbegründerin der Künstlergruppe Siska.

Die künstlerischen Arbeitsfelder von Barbara-Sophie Höcherl sind:

Collage, Installation, Präparate /Taxidermie, Grafik, Fotografie

 

 “Ich scheue mich nicht vor der Auseinander­setzung mit dem Tod, der eine zentrale Rolle in meinem Schaffen einnimmt und die Kleider der Vögel zu landschaftlichen Konstrukten erhebt.

Federn aus dem Wald werden zur Rauminstal­lation und vermitteln neue Wertvorstellungen. Informeller Umgang setzt die Klammer um die Werke, wo das Material den Inhalt transportiert, der die Räume erfüllt.” (Zitat Barbara-Sophie Höcherl)

     

Johann Sturcz (geb. 1977 in Pecs/Ungarn) hat zunächst 2003-2006 an der Akademie der bildenden Künste Nürnberg bei Peter Angermann studiert und danach 2007-2009 an der Kunstakademie Düsseldorf in der

Klasse Tal R  mit Abschluss (Akademiebrief).

Die  Arbeitsfelder sind Malerei, Grafik, Installation und Digital Prints.

Seine  aktuelle Malerei befasst sich im erweiterten Sinne mit dem Stillleben. Objekte im Raum, dem Licht ausgesetzt. Die Motive sind einfach gemalt und nur bis zu dem Grad des Details ausgeführt,  an dem sie lesbar  wahrgenommen werden können.

Die Malerei bezieht Ihre Spannung aus der Lücke zwischen der Spontanität der Idee (kleine Zeichnungen bereiten den Akt vor) und den tatsächlichen Vorgängen auf der Leinwand und sie erscheint bei der Annäherung bzw. der Überschreitung der Konturzeichnung durch die Farbe, ein scheinbares Verfehlen der Idee. Das Pigment wird Hauptsächlich in seiner puren Intensität verwendet und wird höchstens durch die eigene Opazität oder dem Zufügen von Weiß modifiziert

Johann Sturcz lebt und arbeitet in Amberg.

Das besondere Geschenk:

Schenken Sie eine Mitgliedschaft im KuGVR: an Familie, Freunde oder Kollegen! Jahresbeitrag 40 €, inkl. Jahresgabe - Chronik des Vereins/ freier Eintritt - ADKV Zugehörigkeit. Jetzt Kontakt aufnehmen »

Eintrittspreise

Eintritt: 3,- Euro
Ermäßigt: 1,50 Euro (für Schüler, Studenten und Senioren)
Mitglieder haben freien Eintritt.

Öffnungszeiten Ausstellung

Dienstag - Sonntag von 12 bis 18 Uhr

Kunst- und Gewerbeverein e.V. - Zitate unserer Mitglieder
Kunst- und Gewerbeverein Regensburg e.V. - Ludwigstr. 6 - 93047 Regensburg - Tel.: 0941/58160
Links      Datenschutz      Impressum