91. Jahresschau Oberpfälzer und niederbayerischer Künstler und Kunsthandwerker

vom 22. September bis 29. Oktober 2017

 

Katalog der 91. Jahresschau 2017 - Vorwort des 1. Vorsitzenden Dr. Georg J. Haber:

468 eingereichte Werke, 210 teilnehmende Künstlerinnen und Künstler – allein schon die nackten Zahlen bestätigen die ungebrochene Popularität und Zugkraft unserer „Jahresschau“ auch im 91. Jahr. Damit ist und bleibt sie die größte und bedeutendste „offene“ Ausstellungsreihe für zeitgenössisches Kunstschaffen im ostbayerischen Raum.

 

Aus der Vielzahl der vorgelegten Kunstwerke – die Bandbreite reicht von Malerei und Grafik über Foto- und Videokunst, Skulptur und Plastik, Objektkunst und Installation bis hin zum modernen Kunsthandwerk und Design – musste wie immer für die Ausstellung eine Auswahl durch eine externe, fachlich versierte Jury getroffen werden, diesmal bestehend aus Dr. Sabine Schlenker, Kunsthistorikerin und Kuratorin am „Museum Kunst der Westküste“ in Alkersum/Föhr, Daniela Wageneder-Stelzhammer, Kunst- u. Medienwissenschaftlerin und freie Kuratorin aus Wien, sowie Harro Schmidt, freischaffender Künstler und Leiter der „Kunsthalle Faust“ in Hannover.

 

Das Jury-Team hat die schwierige und heikle Aufgabe hervorragend bewältigt und aus den 178 ausgewählten Arbeiten von 119 Kunstschaffenden eine sehr ansprechende und facettenreiche Ausstellung gestaltet. Für ihren engagierten Einsatz sei der Jury an dieser Stelle nochmals ausdrücklich gedankt!

 

Ein inzwischen unverzichtbares Element der Jahresschau ist die Vergabe eines mit 1500 € dotierten Nachwuchspreises für die interessanteste Arbeit eines Künstlers bzw. einer Künstlerin unter dem 40. Lebensjahr.

 

Für die Preisermittlung wurde wie immer das Auswahlgremium erweitert, nämlich um je zwei Vertreter der Presse sowie des Kunst- und Gewerbevereins: Maria-Anna Sperb, Ressortleiterin Kultur der Mittelbayerischen Zeitung, Peter Lang, Herausgeber des „Kulturjournal Regensburg“, sowie Klaus Caspers, 2. Vorsitzender, und Reiner R. Schmidt, 3. Vorsitzender des KuGV haben sich bereitwillig dieser Aufgabe gestellt. Mein herzlicher Dank für ihr ehrenamtliches Engagement!

 

Der Kunstpreis der 91. Jahresschau geht an Rayk Amelang (Jg. 1977), der in der regionalen Kunstszene längst einen festen Platz einnimmt und 2016 auch schon mit dem Kulturförderpreis der Stadt Regensburg ausgezeichnet wurde.

 

Die Jury beeindruckte Amelangs Spiel mit sich vermischenden räumlichen und zeitlichen Ebenen, realen und fiktiven Welten. Als interessanteste Arbeit des Wettbewerbs wurde sein Mixed-Media-Bild „Neues von der Lichtung“ prämiert, wo er „auf sehr kreative und individuelle Art persönliche Erinnerungen und Erfahrungen [verarbeitet] und diese Inhalte in raffinierter Weise mit frechen Elementen der Pop- und Medienkultur [kombiniert]“ (Reiner R. Schmidt). Herzlichen Glückwunsch an den verdienten Preisträger!

 

Auch die 91. Jahresschau des Kunst- und Gewerbevereins Regensburg hat einmal mehr erfolgreich bewiesen, dass dieses Ausstellungsformat besonders geeignet ist, Kunstschaffende aus ganz Niederbayern und der Oberpfalz zusammenzuführen und ihnen eine gemeinsame, attraktive Bühne zu bieten.

 

Mein herzlicher Dank gilt schließlich allen Künstlerinnen und Künstlern, die unser Angebot so zahlreich annehmen und durch ihre Teilnahme die Jahresschau immer wieder bereichern und ihr ein Gesicht geben.

 

 

Das besondere Geschenk:

Schenken Sie eine Mitgliedschaft im KuGVR: an Familie, Freunde oder Kollegen! Jahresbeitrag 40 €, inkl. Jahresgabe - Chronik des Vereins/ freier Eintritt - ADKV Zugehörigkeit. Jetzt Kontakt aufnehmen »

Eintrittspreise

Eintritt: 3,- Euro
Ermäßigt: 1,50 Euro (für Schüler, Studenten und Senioren)
Mitglieder haben freien Eintritt.

Öffnungszeiten Ausstellung

Dienstag - Sonntag
von 12 bis 18 Uhr

Öffnungszeiten Geschäftsstelle

Montag - Donnerstag
von 8 bis 12 Uhr
(nachmittags nach Vereinbarung)

|>Kunst- und Gewerbeverein e.V. - Zitate unserer Mitglieder<
Kunst- und Gewerbeverein Regensburg e.V. - Ludwigstr. 6 - 93047 Regensburg - Tel.: 0941/58160
Links      Datenschutz      Impressum